Über Mich

Meine Vision ist es, dass wir mit deutlich mehr Empathie und Menschlichkeit im Business eine berufliche Atmosphäre schaffen, damit sich jeder von seiner besten Seite zeigen und mit seinen Stärken zu einem erfolgreichen Unternehmen dazu beitragen kann.

kostenfrei und unverbindlich

Mein Antrieb – mehr Menschlichkeit, Sicherheit und Leichtigkeit

Wir können Veränderungen – seien es berufliche oder private – nicht aus dem Weg gehen. Irgendwann holen sie uns doch ein. Aber wir können entscheiden, mit welcher Haltung wir den Weg der Veränderung bestreiten. Denn wo Schatten ist, gibt es auch Licht.

Haben wir Kontakt zu unseren Ressourcen, sind wir handlungsfähig und kraftvoll? Dann fällt es uns deutlich leichter, mit der Veränderung umzugehen und sie im besten Falle als Chance zu sehen.

Sie mit Leichtigkeit und Herzlichkeit auf Augenhöhe zu unterstützen, damit Sie lösungs- und ergebnisorientiert Ihr Ziel erreichen, erfüllt mich. Mein Antrieb ist es, Macher:innen zu begleiten mit mehr Menschlichkeit zu handeln, damit sie aus einem Gefühl der Sicherheit heraus und mit Leichtigkeit agieren können.

Zu meiner Geschichte

von der Dienstleistung über die Führungskraft zur Personalentwicklung

1983

Seit jeher durchsetzungsstark und mit einem eigenen Kopf

im Rheinland in eine Unternehmerfamilie geboren, habe ich früh gelernt mich mit Charme und Herz durchzusetzen. Bereits nach meiner Geburt habe ich mich wie eine Sehne angespannt und habe meinen Kopf, aus eigenem Antrieb, von der einen auf die andere Seite gedreht.

Das viel mir nicht leicht – aber was ist schon leicht im Leben? Diese innere Kraft unterstützt mich noch heute.

2004

Das Jahr der Menschenkenntnis

In einem Unternehmen groß zu werden hat mich dabei unterstützt eine gute Menschenkenntnis zu entwickeln, und im beruflichen Bereich sehr strukturiert zu sein. Durch Mimikresonanz habe ich heute nicht nur eine gute gefühlte Menschenkenntnis sondern sehe auch noch Dinge, die andere vielleicht nicht sehen.

Hallo Arbeitswelt

Nach dem Abitur hat es mich erst in die weiße Perle an der Ostsee, ins damalige Kempinski Grand Hotel in Heiligendamm, zur Ausbildung zur Hotelfachfrau gezogen. Dazu bewegt hat mich damals das Le Moissonnier in Köln.

Heute weiß ich, dass mich damals der Umgang auf Augenhöhe mit den Mitarbeitern und Gästen, in Kombination mit einem unstillbaren Drang zu qualitativer Arbeit, tief beeindruckt hat. Dieser Dreiklang aus Menschlichkeit – daraus entstehender Sicherheit und Leichtigkeit, der dann wieder für eine starke Performance sorgen kann, treibt mich heute weiterhin an. Eine Genießerin bin ich noch heute. Aber Psst.

2010

Wechsel in die Gesundheitsbranche

Inzwischen arbeite ich fast seit 12 Jahren im Gesundheitswesen. In dieser Zeit habe ich bei einem großen Kliniken Netzwerk u.a. Privatkliniken, in meinem Bereich von Komfort & Services eine Region aufgebaut sowie Menschen bei Fusionen begleitet.

Egal wie unterschiedlich die Veränderungen nachher waren, eines hatten alle gemein: Sie waren hoch emotional! Angst, Stress, Eifersucht oder Missgunst waren präsent.

2013

Eine echte Wanderbiene

Ich liebe die Berge und bin eine echte Wanderbiene. Wenn ich 1 Woche im Jahr in den Bergen unterwegs bin, bin ich wie ausgewechselt.

2013 fing diese Liebe an – und zwar habe ich mir kurzfristig den Wanderrucksack aufgesetzt und bin alleine den E5, von Oberstdorf nach Meran, gewandert. Es war nicht nur großartig und atemberaubend: denn ich habe gleichzeitig Ehrfurcht, Stolz, Leichtigkeit und Entspannung gespürt. Nein, Höhenwanderungen unterstützen mich auch sehr im Alltag. Ich blicke nie auf das Ende einer Tour, sondern schaue immer von Etappe zu Etappe, bis ich dann irgendwann an meinem Ziel ankomme. Vor allem lasse ich mich nicht davon abbringen, ob andere meinen, ob ich etwas schaffe. Ich habe ein tiefes Urvertrauen und glaube an mich.

Die Berge sind ein schönes Sinnbild für unser Leben. Mal gibt es anstrengende Etappen, aber irgendwann kommen wir zu einer Hütte, oder Wasserquelle, an der wir uns wieder stärken können. So sehe ich es auch mit meinen Coachings.

2016

Mit 33 noch mal nebenbei studieren? Ja muss das denn sein?

Ich habe die Fusion von 2 großen Kliniken Netzwerken hautnah in meiner Region miterlebt und wollte wissen: wie kann ich Mitarbeiter bei einer organisationalen Veränderung so mitnehmen, dass wir sie auf diesem Weg nicht zwangsläufig verlieren.

Und schon habe ich noch einen Master in Business Coaching und Change Management absolviert. 🙂 Was soll ich sagen? Intrinsische Motivation ist ein starker Antrieb.

Wenn du also erkennen möchtest was deine MItarbeiter intrinsisch motiviert, dann komm ab Anfang 2022 zu meinen Trainings. 😉

2020

Der Gamechanger

Der integrative Emotionscoachingansatz (EmTrace®) gibt mir die Möglichkeit die Emotionen der Menschen nachhaltig und ressourcenstärkend zu begleiten.

Und mit Mimikresonanz® wiederum bringe ich mehr Empathie, Annäherung, und die Möglichkeit sich zu begegnen, in Unternehmen.

Damit verfolge ich meinen Antrieb gerne.

Und nun visualisiere ich noch 😀

Ich habe immer gesagt, ich kann nicht malen. Und doch bin ich heute Visual Facilitator. Warum? Mir war es immer wichtig die Mitarbeiter auf der Reise in die Zukunft mitzunehmen. Als visueller Begleiter mit dem Stift kann ich Veränderungen mit Methoden wie dem Visual Storytelling oder Graphic Recording greifbarer gestalten. Und Bikablo hat es möglich gemacht, dass auch Leute wie ich mit der Methode eine kindliche Freude am visualisieren entdecken.

Damit verfolge ich meinen Antrieb gerne.

Das Herz des Wandels liegt in den Emotionen.

– John P. Kotter

Meine Qualifikationen

  • Business Coaching und Change Management (M. A.)
  • EmTrace® – Master, Baum Akademie
  • Mimikresonanz® Trainerin – Baum Akademie
  • NLP- Practitioner (anerkannt durch den DVNLP)
  • Visual Facilitator – bikablo – in Ausbildung
  • Rogers Gesprächsführung

Erfolgsfaktor Persönlichkeit

Rufe jetzt an! Dann können wir klären, ob du die Standards für die Programme erfüllst.

Je schneller du mit deinem Programm beginnst, desto früher erreichst du deine Ziele. Erfolgsfaktor Persönlichkeit.

kostenfrei und unverbindlich